Schließen arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar pdf Benutzer Hinzufügen Löschen Verschieben Widget hinzufügen Zurück Kompaktansicht Vollansicht Bearbeiten Bestätigt Einstellungen Merken Derzeit keine Inhalte Archiv Gelesen Ungelesen Drucken Telefon Mobil Fax E-Mail Web th overdue arrow-down8 star

Covid-19 Härtefall-Fonds: Antrag

Hier können Sie Anträge für die Phase 4 des Härtefall-Fonds stellen.

Stellen Sie bitte für jeden Betrachtungszeitraum je einen Antrag.

Sie finden die Betrachtungszeiträume und alle Informationen zum Härtefall-Fonds auf https://wko.at/haertefall-fonds.

Härtefall-Fonds Phase 4 - was ist neu, was ist zu beachten?

  • Identifizierung mittels digitaler Handy-Signatur.
  • 5 Betrachtungszeiträume: November, Dezember 2021, Jänner, Februar, März 2022
  • Antragstellung von 01.12.2021 bis 02.05.2022
  • rückwirkende Antragstellung für alle 5 Betrachtungszeiträume der Phase 4 bis Montag, 02.05.2022 möglich
  • Unternehmensgründung oder Betriebsübernahme zwischen 01.01.2020 und 31.10.2021 sind förderfähig.
  • Mindestförderhöhe EUR 600, im Betrachtungszeitraum 1 und 2 (November und Dezember 2021) EUR 1.100
  • Obergrenze pro Betrachtungszeitraum EUR 2.000, maximale Gesamtförderhöhe: EUR 10.000
  • Kriterien für wirtschaftlich signifikante Bedrohung: 40% Umsatzeinbruch (im Betrachtungszeitraum 1 und 2 - November und Dezember 2021: 30%) oder laufende Kosten können nicht gedeckt werden, zusätzliche Angaben sind notwendig
  • Zum Zeitpunkt der Antragstellung und im gesamten beantragten Betrachtungszeitraum muss eine selbstständige unternehmerische Tätigkeit ausgeübt werden (z. B. keine Ruhendmeldung bei Gewerbebetrieben).
  • Personen, die zum Antragszeitpunkt oder im jeweils beantragten Betrachtungszeitraum eine Leistung aus der Arbeitslosenversicherung beziehen, sind nicht förderfähig.
  • Kontoverbindungen aus EU- oder EWR-Ländern werden akzeptiert.
  • Es wird die Verpflichtung übernommen, die WKO zu informieren und die Förderung zurückzuzahlen, wenn Strafen im Sinne des Punkts 6.1.l der Richtlinie aufgrund einer im Betrachtungszeitraum begangenen Verwaltungsübertretung gemäß § 8 Abs. 3 COVID-19-MG oder aufgrund von mehrfachen (mindestens zwei) im Betrachtungszeitraum durch die Unterlassung von Einlasskontrollen begangenen Verwaltungsübertretungen gemäß § 8 Abs. 4 COVID-19-MG rechtskräftig verhängt werden.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Browser-Sitzung nach 30 Minuten ungültig wird. Sie werden 5 Minuten vor Ablauf dieser Zeitspanne nochmals darauf hingewiesen bzw. können die Zeitspanne nochmals verlängern. Wird von dieser Möglichkeit nicht Gebrauch gemacht, wird die Browser-Sitzung ungültig und bereits eingegebene Daten gehen verloren.

Zur Antragstellung »